„Natur trifft Kunst“: Schülerinnen und Schüler der 5c erschufen weiß-blaue Kunstwerke!

 Schon ist es fast eine Tradition – die Teilnahme der inklusiven Klassen 5 der Realschule Stadtmitte am „Licht-Kunst-Projekt“:  Die Biologische Station West und bekannte Künstler der Stadt Mülheim und Oberhausen haben ein breit gefächertes Programm entwickelt, das Natur und Kunst in kreativer Weise miteinander verbindet und Schulen als Möglichkeit des außerschulischen Lernens kostenlos angeboten wird: Nach biologischer Forschung im 1. Teil  entstanden im 2. Teil mit Hilfe von „Solar-Fotopapier“ und der Belichtung durch Sonnenlicht „Blätter-Blüten-Kunstwerke“ unserer 5c , die am 27.6. 19 im Künstleratelier „Makroscope“ im größeren Kreise abschließend präsentiert wurden.

Hier zu den Bildern

Weiterlesen ...

Inklusion / Gemeinsam Lernen an der Realschule Stadtmitte

Am Ende des Schuljahres 2018/19 wurde nun bereits zum 6. Mal eine 10. Klasse verabschiedet, in der Jugendliche mit und ohne anerkanntem Förderbedarf in einer Klassengemeinschaft zusammen gelernt und gelebt haben.
Seit dem Schuljahr 2019/20 nun sind wir eine Schwerpunktschule des Gemeinsamen Lernens - und das ist gut so!
Hier ist die aktualisierte Version (September 2019) unseres Pädagogischen Konzepts der schulischen Inklusion.

AndersSehen - möglich geworden für Carine!

Im Rahmen unserer schulischen Inklusion unterrichten wir Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Handicaps. Dazu zählte im vergangenen Schuljahr noch die Schülerin Carine Madimba.
Sie wurde wegen ihres stark eingeschränkten Sehvermögens nicht nur von einer Förderlehrerin unserer Realschule in ihrer Schullaufbahn begleitet, sondern regelmäßig auch von einer Förderlehrerin der Duisburger Förderschule für Sehen beraten. Darüber hinaus erhielt sie auch Hilfe und Unterstützung vom IFD (Integrationsfachdienst):
Im Rahmen dieser Betreuung von Carine wurde ein Film zur Arbeit des Integrationsfachdienstes gedreht.

Klicken Sie hier um diesen Film zu sehen.

Tandempraktikum - „das etwas andere Praktikum“: ein Gemeinschaftsprojekt der Realschule Stadtmitte, des Otto-Pankok-Gymnasiums und der Rembergschule

Inklusion mal anders: Förderschüler der Realschule Stadtmitte und Schüler mit geistiger Behinderung der Rembergschule hatten die Chance,  für eine Woche (vom 27.06-30.06.2016) ein Praktikum in verschiedenen Betrieben in Mülheim durchzuführen. Begleitet wurden sie dabei von Schülern des 10. Jahrganges aus den Pädagogik-Kursen des Otto-Pankok-Gymnasiums. Möglich wurden diese „Tandem-Praktika“ dankenswerterweise durch die Bereitschaft einiger Betriebe sowie durch die  Unterstützung des Bildungsbüros Mülheim, des Vereins Integro und der Schulleitungen der drei Schulen.  Eine wichtige und sehr positive Erfahrung für alle Beteiligten!

Weiterlesen ...

Inklusion an der Realschule Stadtmitte: Aktuelle Konzeption - Schuljahr 2015/16

In diesem Schuljahr wird an unserer Schule bereits zum dritten Mal eine 10. Klasse verabschiedet, in der Schülerinnen und Schüler mit und ohne Förderbedarf sechs Jahre zusammen gelernt und gelebt haben.
Die aktualisierte Version unserer Konzeption finden Sie hier.

Infoflyer zur schulischen Inklusion an unserer Schule

Dieser Flyer informiert Sie über unser aktuelles Konzept zur "Inklusion" und die Gestaltung des Lernens, Lehrens und Miteinanderlebens an unserer Schule.

Inklusion im Ganztag - ja, bitte!

L. Taschies u. G. Krasniqi

Ganz  unaufgeregt, allerdings  immer wieder  betroffen von Neuerungen und Veränderungen,  gibt es bei uns an der Realschule mittlerweile seit 8 (!) Schuljahren  sog. „integrative Lerngruppen“ / „Gemeinsamen Unterricht“ (GU)  von behinderten und nicht behinderten Schüler/innen.
Im Schuljahr 2013/14 lernen 34  Schüler/innen mit anerkanntem sonderpädagogischem Förderbedarf  in Jg. 5,6,7,8 und 10 in insgesamt 6  „integrativen Klassen“  (zielgleich oder zieldifferent) und werden in weitgehender Doppelbesetzung von Regelschullehrer/innen und Förderschullehrer/innen unterrichtet. Wichtige Unterstützung leisten hierbei auch unsere Integrationshelfer/innen!
Unser gebundener Ganztag bietet  dabei  Zeit, barrierefreien Raum und Gelegenheit für soziales Miteinander und das  Entstehen von „Inklusion in Schule“. Wir freuen uns auf den 10er-Abschluss unserer 2. integrativen Klasse 10c im Juni 2014!

Konzept zum Integrativen Unterricht verabschiedet

Im Juni 2012 wurde nicht nur unser aktuelles Konzept zum „Integrativen Unterricht“
von der Schulkonferenz verabschiedet.
Konzept zum Integrativen Unterricht - 26.6.12

Bei der Verabschiedungsfeier unseres 10. Jahrgangs wurde am 22. Juni 12  auch die erste integrative Klasse der Schule verabschiedet. Mit ihr wurde erstmalig im Schuljahr 2006/07  eine 5. Klasse als  eine integrative Lerngruppe eingerichtet, in der behinderte und nicht behinderte Schüler/innen zusammen lernen.

Weiterlesen ...