Nach drei Jahren „Kulturagenten für kreative Schulen“, umgesetzt in sog. Werkstatt-Stunden, endete das Projekt an unserer Schule  im Rahmen von Projekttagen des 10. Jahrgangs vom 18. – 21.6.15.
Mit viel Engagement und Motivation haben sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Workshops ans Werk gemacht. Sie wurden beim kreativen Arbeiten von erfahrenen Künstlern und Künstlerinnen verschiedenster Bereiche begleitet. Die Ergebnisse können sich zeigen und hören lassen und wurden in einer Präsentation am Freitag, 22.6.15,  von den Schülerinnen und Schülern in der Aula  der Öffentlichkeit präsentiert.

Video: Musikvideoworkshop - Anders ist nicht krank

Video: Graffiti Workshop

Hier zu den Bildern

Am kommenden Freitag wird  unsere 10er Projektwoche enden und die Ergebnisse werden von 14 bis ca. 16 Uhr in der Aula präsentiert: 
Ein Erlebnis der besonderen kulturellen Art!  Auf diesem Wege nochmal eine herzliche Einladung an alle!

Wasser-Musik  und Wasser–Collagen.....
Im Rahmen der „Kulturagenten für kreative Schulen“ hat die Gruppe des Aquarius-Museums  bisher nicht nur verschiedene Experimente mit Wasser  durchgeführt, sondern auch am Computer vielfältige, lustig-bunte Bildcollagen zum Thema Wasser erstellt. Verschiedene Internetseiten geben Tipps dazu!
Es lohnt sich, die beiden Berichte zu lesen!

Hier zu den Bildern

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler der Klassen 10!
In der nachfolgenden pdf-Datei könnt ihr euch über die einzelnen Kunstprojekte informieren, die während der Projekttage im Mai 2015 angeboten werden. Ihr findet jeweils eine kurze Projektbeschreibung und einige Links zu den Künstlern und ihren Arbeiten. 
Auf der Basis eurer Recherche wählt ihr dann durch Wahlzettel euer 1. Wunschprojekt und 2. Wunschprojekt. Bitte gebt auf dem Wahlzettel auch an, an welchem Projekt ihr auf keinen Fall teilnehmen wollt. 
Eine Bitte: Entscheidet nach eurem Interesse, an welchem Projekt ihr teilnehmen wollt, und nicht in einer Gruppe. Denn wir können nicht garantieren, dass alle in dasselbe Projekt kommen! 
Die Wahlzettel könnt ihr schon heute bei eurem Lehrer/eurer Lehrerin abgeben, aber spätestens kommende Woche. In welcher Gruppe ihr seid, erfahrt ihr in der letzten Woche vor den Osterferien. 
Viel Spaß beim Recherchieren!

Hier zu den Infos über die Kunstprojekte

Die Umsetzung des Projekts "Kulturagent" läuft nun bereits ein Schulhalbjahr lang: Alle 8. Klassen arbeiten mit Mülheimer Künstler/innen und 4 Mülheimer Museen zusammen. Erste "Momentaufnahmen" sind in der Bildergalerie zu finden!


Hier zu den Bildern

Wer den Bericht im Lokalteil "Mülheim" der WAZ vom 20.1.14 gelesen hat, will es genauer wissen und kann es am Freitag hautnah erleben,
was die 120 Schüler/innen unserer Schule im Modellprogramm "Kulturagenten" in ihren 8 künstlerischen Projekten erarbeitet haben:
Mode nach Bildern alter Meister, Skulpturen, großformatige Bilder, Schattenspiele,  kleine Szenen, Farben aus Pflanzen, Luftschutzstollen-Inszenierung,
Instrumente aus Schrott....
Beteiligt sind Kulturinstitutionen wie das Museum "Alte Post", Theater an der Ruhr, LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen und als Künstler/in
Anja Bardey, Alfred Dade, Bernhard Deutsch, Alrun Jahn, Sascha Freisburger,  Rona Nekes und Christoph Weßkamp sowie Ingrid Amelung als leitende Kulturbeauftragte.

Hier zu den Bildern

Gestartet ist für alle Schüler/innen der 8. Klassen die sog. „Werkstatt 8“.
Im Rahmen unserer Teilnahme an dem Projekt „Kulturagent“ verläuft die Pflicht-AG des Schuljahres 2012/13 in diesem Jahrgang als Unterricht „an anderen Orten“ (4 Museen) und mit Künstler/innen Mülheims.

Bereits in dieser Woche gibt es einen „echt kulturellen Höhepunkt“ unseres Schullebens: Am Freitag, 24.01.14, werden in der Aula von 10 – 16 Uhr die künstlerischen Arbeiten ausgestellt, die unsere 8. Klassen im Rahmen des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ in diesem Schulhalbjahr erstellt haben, angeleitet durch  verschiedene Mülheimer Künstler/innen und Museen als Kooperationspartner. Offizielle Ausstellungseröffnung ist um 14 Uhr!

Unsere Realschule hat sich als einzige Mülheimer Schule qualifiziert für die Teilnahme am  Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ in Nordrhein-Westfalen.
Dies bedeutet: Kulturagentinnen betreuen jeweils ein Schulnetzwerk aus drei Schulen, insgesamt nehmen zehn Schulnetzwerke (mit insgesamt 30 Schulen) teil.
Das Programm läuft über vier Jahre,  Gelder zur Durchführung stehen auf Antrag bereit.  An unserer Schule trifft sich seit Ende 2011 eine Arbeitsgruppe (Mitglieder aus Schulleitung, Lehrerkollegium, Schülerschaft) mit unserer Kulturagentin und erstellt das Konzept für dieses "Kulturprojekt" an unserer Schule.

Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“

Am kommenden Freitag findet von 10 - 18 Uhr die Abschlussveranstaltung dieses Schuljahres zum "Kulturagenten"-Projekt statt. Dies ist in unserer Schule  in den "Werkstatt"-Stunden des  8. Jahrgangs  umgesetzt und verwirklicht worden,  betreut von der Kulturagentin Nadine French und Ingrid Amelung als Kulturbeauftragte.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur offiziellen Eröffnung in unserer Aula um 14 Uhr!
Das Kulturagenten-Projekt  ist in unserer Schule  in den "Werkstatt"-Stunden des  8. Jahrgangs  umgesetzt und verwirklicht worden, die Schüler/innen haben zusammen mit ihren Lehrer/innen in 4 Museumsbereichen gearbeitet: Haus Ruhrnatur (mit Anja Bardey), Aquarius (mit Klaus Florian), Leder- und Gerbermuseum (mit RonA Nekes) und Camera Obscura (mit Dr. Jörg Schmitz).

„Die Realschule Stadtmitte ist teilnehmende Schule am Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ der gemeinnützigen Forum K&B GmbH, initiiert und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung. Kooperationspartner in Nordrhein-Westfalen ist die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung.“


(Foto: Tim Schenkl / Forum K&B GmbH)

Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ hat zum Ziel, bei Kindern und Jugendlichen Neugier für die Kunst zu wecken und mehr Kenntnisse über Kunst und Kultur zu vermitteln. Teilhabe an Kunst und Kultur soll so zu einem festen Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen werden. Für den Zeitraum von vier Jahren werden in fünf Bundesländern 46 Kulturagent/innen an insgesamt 138 Schulen eingesetzt. Die teilnehmenden Schulen begeben sich gemeinsam mit dem Kulturagenten und den Kulturinstitutionen vor Ort auf den Weg, nachhaltige Strukturen für ein vielfältiges Angebot der kulturellen Bildung und künstlerische Projekte zu entwickeln sowie langfristige Kooperationen aufzubauen. Die Kulturagenten betreuen jeweils ein lokales Netzwerk von drei Schulen.

Die Realschule Stadtmitte ist die einzige Mülheimer Schule, die an diesem Programm teilnimmt. Sie wurde unter vielen Bewerbern zusammen mit zwei Essener Schulen zu einem gemeinsamen Team ausgewählt. Es gibt nur 10 Teams dieser Art in Nordrhein Westfalen.

Netzwerk Essen-Essen-Mühlheim a.d. Ruhr

 





(Foto: Rainer Hoheisel / Forum K&B GmbH)

Pressemitteilung

Zusätzliche Informationen